Public
Allergodil® akut

Allergodil® akut Nasenspray, Augentropfen und akut Duo

Allergodil® akut Nasenspray und Allergodil® akut Augentropfen enthalten einen Wirkstoff, der die Beschwerden von Heuschnupfen-Allergikern verhindert bzw. unterdrückt, denn: Der Wirkstoff Azelastinhydrochlorid ist ein Histamin-Rezeptorenblocker, der gezielt nicht nur die Wirkung des bereits ausgeschütteten Histamins blockiert, sondern im Gegensatz zu vielen anderen Antihistaminika auch die weitere Ausschüttung von Histamin verhindert. Mehr Informationen zu Azelastin erhalten Sie hier >>

Für Allergodil® akut Nasenspray und Allergodil® akut Augentropfen gilt:

Schneller Wirkungseintritt

Schon nach 10 Minuten (Augentropfen) bzw. 15 Minuten (Nasenspray) ist die Wirkung da. Sie müssen Allergodil® also erst dann einsetzen, wenn es in der Nase bzw. den Augen – wie bei Heuschnupfen typisch – zu kribbeln und zu jucken beginnt. Ein großer Vorteil gegenüber einer Reihe von Nasensprays und Augentropfen, die aufgrund eines anderen Wirkstoffes einen deutlich verzögerten Wirkungseintritt haben und daher die Behandlung mehrere Wochen vor Beginn der individuellen Heuschnupfenzeit begonnen werden muss.

Hoch wirksam

Allergodil® akut Nasenspray und Allergodil® akut Augentropfen sind hoch wirksam, denn sie blockieren die Wirkung der körpereigenen Substanz, die die Allergie-Symptome auslöst.

Lang anhaltende Wirkung

Die Wirkung von Allergodil® hält bis zu 12 Stunden an. Der große Vorteil: Es genügt, nur zweimal täglich zu sprühen oder zu tropfen.

Sehr gut verträglich

  • Allergodil® akut Nasenspray und Allergodil® akut Augentropfen sind sehr gut verträglich, denn sie werden lokal an Auge bzw. Nase angewandt, also nur dort, wo ihre Wirkung gewünscht wird. Allergodil® belastet den Körper kaum und macht nicht müde.
  • Besonderer Vorteil von Allergodil® akut Nasenspray: Anders als viele herkömmliche Nasensprays enthält Allergodil® akut Nasenspray keine Konservierungsstoffe. Eine Wohltat für die Nase, denn es ist bekannt, dass Konservierungsstoffe in Nasensprays die Nasenschleimhaut und die Flimmerhärchen schädigen. Dies gilt insbesondere für den häufig eingesetzten Konservierungsstoff Benzalkoniumchlorid (BAC). Es wurde nachgewiesen, dass die längere Anwendung von Nasensprays mit BAC dazu führen kann, dass die Nase anhaltend verstopft ist und Flimmerhärchen (Zilien) sowie Nasenschleimhaut geschädigt werden. Daher wird empfohlen, BAC-haltige Nasensprays nicht länger als 5– 7 Tage anzuwenden. Dadurch wird die Selbstreinigungskraft der Nase verringert. Gerade für die längere Anwendung, die bei Heuschnupfen-Allergikern häufig erforderlich ist, ist Allergodil®akut Nasenspray daher besonders wertvoll.
    Tipp für eine erfolgreiche Behandlung: Auch wenn Sie eine schnelle Linderung Ihrer Beschwerden verspüren, gilt: Brechen Sie die Behandlung mit Allergodil® akut Nasenspray und Allergodil® akut Augentropfen nicht wieder ab. Bleiben Sie mit der Behandlung so lange am Ball, wie die Pollenarten fliegen, auf die Sie allergisch reagieren.

Fazit

  • Mit den Allergodil® akut-Produkten stehen rezeptfreie Arzneimittel zur Verfügung, mit denen gezielt die Heuschnupfen-Symptome bekämpft werden können:
  • Starke Wirksamkeit
  • Schneller Wirkungseintritt
  • Lang anhaltende Wirkung
  • Ausgezeichnete Verträglichkeit
  • Macht nicht müde
  • Auch als Kombipackung Allergodil akut Duo (10 ml Nasenspray/4 ml Augentropfen) erhältlich


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weiter mit: Tipps »